Mojob-Blog - Wissenswertes und Tipps

Anschreiben Bewerbung: Eignung kostenfreier Vorlagen im Internet

Anschreiben für eine Bewerbung erfolgreich aufzusetzen will gelernt sein. Viele von euch kennen den Prozess: Ihr möchtet euren Job wechseln und begebt euch auf die Suche nach Stellenanzeigen im Internet. Gründe eurer Entscheidung sind nicht Thema dieses Texts. Das könnt ihr in unserem Blog-Artikel "Jobwechsel richtig planen: Welcher Job passt zu mir?" nachlesen.

In diesem Beitrag soll es konkret um euer Anschreiben gehen. Speziell darum, wie gut sich die kostenfreien Vorlagen und Muster im Internet eignen.

Das Arbeitgeber-Motiv für ein Anschreiben

Wenn Arbeitgeber ein Anschreiben erwarten, haben sie sich etwas dabei gedacht. Euer Motivations-Schreiben soll eure Auseinandersetzung mit Stelle und Arbeitgeber zeigen. Weshalb gerade ihr für diese Rolle der/die passende Bewerber/in seid. Dies sollter ihr detailliert im Anschreiben darstellen. Haltet bitte die Länge von einer DIN-A4 Seite ein.

Anschreiben - der Wert kostenfreier Vorlagen und Muster im Internet

Grundsätzlich gilt das Sprichwort: "Was nix kostet ist auch nix!" Dies gilt ebenfalls für die zahlreichen kostenfreien Vorlagen und Muster von Anschreiben im Internet. Die allermeisten, geschätzt weit über 90%, sind inhaltlich zu allgemein gehalten. Sie zeigen nicht das Alleinstellungsmerkmal eurer Bewerbung. Der Arbeitgeber erkennt nicht, ob ihr euch mit der Stelle und dem Unternehmen beschäftigt habt. Der Fachbereich erkennt nicht, weshalb ihr der/die passende Bewerber/in seid.

Mögliche Folgen der Verwendung kostenfreier Anschreiben

Auf der Suche nach Bewerbungsschreiben verbringt ihr viel Zeit im Internet. Die Google Suche wird "angeworfen". Suchergebnisse von Anbietern mit Mustern von Anschreiben gesichtet und ausgewertet. Hier verliert Zeit für das Wesentliche - euer individuelles Anschreibens. Nicht inhaltlich auf die Stelle angepasste kostenfreie Vorlagen können zu einer Absage führen. Dies kann eure Bewerbung bei eurem Wunsch-Arbeitgeber schnell zunichte machen.

Anschreiben richtig aufsetzen - auf das Matching achten!

Es geht nichts über ein Bewerbungsschreiben mit eurem "Fingerabdruck". Unser Tipp: Schaut euch bei eurem Anschreiben den Inhalt der Stellenanzeige an. Vergleicht diesen mit eurem schulischen und beruflichen Werdegang. Passt diesen an die ausgeschriebenen Aufgaben und Qualifikationen an. Gerne könnt ihr zur Erstellung eines erfolgreichen Anschreibens unseren Blog-Artikel "Bewerbungsschreiben Aufbau: Fünf Tipps zu Struktur und Inhalt" zur Hilfe nehmen.

Anschreiben Bewerbung: Eignung kostenfreier Vorlagen im Internet - Zusammenfassung

Arbeitgeber-Motiv eines Anschreibens - die Arbeitgeber möchten eure Motivation und Eignung kennen lernen

Wert kostenloser Vorlagen und Muster - viele Vorlagen sind inhaltlich wertlos, lieber ein individuelles Anschreiben aufsetzen

Folgen der Verwendung standardisierter Anschreiben - Investition von Zeit für die Suche nach geeigneten Mustern bei geringer Erfolgsaussicht

Tipps für das eigene Anschreiben - Vorlage nutzen und individuell anpassen, Eignung mit den Vorgaben der Stellenanzeige abgleichen und konkret darstellen

Auf Mojob findet ihr durchschnittlich über 130.000 tagesaktuelle Stellenangebote für eure Jobsuche. Probiert euch bei der Erstellung eines Anschreibens aus. Mit wenig Übung geht das schnell und es macht noch viel Spaß. Ihr lernt bei der Auseinandersetzung mit dem Stellenangebot viel über die Stelleninhalte und den Arbeitgeber. Dieses Wissen hierzu kann euch ebenfalls bei einem Bewerbungsgespräch zum Erfolg verhelfen.

Viel Spaß bei eurer Jobsuche und viel Erfolg bei eurer Bewerbung! Bleibt bitte gesund!

Euer Mojob-Team



Veröffentlicht in der Kategorie: Für den Bewerber