Mojob-Blog - Wissenswertes und Tipps

Ausbildungsplatzsuche in Zeiten von Corona: 3 wichtige Tipps

Corona (COVID-19) bringt eure Ausbildungsplatzsuche bestimmt ganz schön „ins Wanken“. Unsicherheit über die berufliche Zukunft gilt nicht nur für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, sondern auch für junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Wir von Mojob möchten euch mit den folgenden drei aus unserer Sicht wichtigen Handlungsempfehlungen eine Hilfestellung bei der Orientierung und Suche nach eurem zukünftigen Ausbildungsplatz geben.

Ausbildungsplatzsuche - sucht nach Inhalten, die eurem Interesse entsprechen

Macht euch bitte bei der Suche nach einem interessanten Ausbildungsplatz nicht zu sehr von der aktuellen wirtschaftlichen Situation abhängig. Da es sich um eine wegweisende Entscheidung mit langfristiger Auswirkung für euer Leben handelt, solltet ihr bei der Suche nach einer interessanten Ausbildungsstelle auf eure Interessen und Neigungen achten. Sofern ihr z.B. Interesse an einem Ausbildungsplatz mit technischem oder handwerklichem Hintergrund habt, fokussiert euch bitte bei der Suche auf eine entsprechende Stelle und wechselt nicht die Berufsrichtung, nur weil viele gewerblich tätige Mitarbeiter sich derzeit in Kurzarbeit befinden.

Ausbildungsplatzsuche - Bei gewählten Branchen auf langfristige Entwicklung achten

Die momentane Situation ist für alle Unternehmen weltweit belastend. Diese Zeit wird aber in den nächsten Monaten vorbei gehen und die Wirtschaft wird wieder auf Wachstum setzen können. Achtet daher bei der Wahl der Branche nicht zu sehr darauf, ob eine für euch möglicherweise spannende Branche (z.B. Automobilbranche) derzeit Kurzarbeit fährt, oder sich in vermeintlich vollem Schwung (z.B. Handel für Produkte des täglichen Bedarfs) befindet. Für eure Entscheidung sollte eher der langfristige Branchetrend entscheidend sein und kurzfristige Entwicklungen die Wahl eures Ausbildungsbetriebs nicht zu sehr beeinflussen.

Ausbildungsplatzsuche - Eher Mittelstand oder Großkonzern?

Welche Unternehmensgröße ist die richtige für einen guten Ausbildungsplatz? Das lässt sich so pauschal gar nicht sagen. Mittelständler bieten häufig ebenso spannende Aufgabengebiete wie Großkonzerne. Häufig unterscheidet sich der Mittelstand von einem Großkonzern darin, dass Auszubildende bereits sehr früh Verantwortung übertragen bekommen und aktiver ins direkte Arbeitsumfeld einbezogen werden. Großkonzerne sorgen häufig mit unterstützenden Maßnahmen, z.B. der unternehmensinternen Werksschule neben der klassischen Berufsschule, bei ihren Auszubildenden für stärker ausgeprägte theoretische Kenntnisse des gewählten Ausbildungsberufs. Egal für welche Unternehmensgröße, Mittelstand oder Großkonzern, ihr euch entscheidet, alle Unternehmen benötigen aufgrund des demografischen Wandels weiterhin gut ausgebildeten Nachwuchs zur langfristigen Sicherung ihrer unternehmerischen Existenz.  

Ausbildungsplatzsuche in Zeiten von Corona: 3 wichtige Tipps - Zusammenfassung

Inhalte - bei der Auswahl auf persönlichen Interessen und Neigungen achten

Branchenwahl - auf langfristige Entwicklungschancen der Branche bei der Wahl achten

Mittelstand oder Großkonzern - früh Verantwortung übernehmen oder in der Theorie besser ausgebildet sein?

Auf Mojob habt ihr aktuell die Wahl aus über 10.000 Ausbildungsstellen in ganz Deutschland. Einfach über den Jobfilter die passende Stadt eingeben und los geht die Jobsuche.

Wir hoffen, unsere Handlungsempfehlungen helfen euch bei eurer Entscheidung für euren zukünftigen Ausbildungsplatz. Wir wünschen euch viel Erfolg bei eurer Ausbildungsplatzsuche und Bewerbung! Bleibt bitte gesund!

Euer Mojob-Team



Veröffentlicht in der Kategorie: Für den Bewerber