Mojob-Blog - Wissenswertes und Tipps

Lebenslauf erstellen - besser schreiben, erfolgreicher bewerben

Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument eurer Bewerbung - noch vor dem Anschreiben. Es gibt unzählige Muster, Vorlagen und Tipps im Internet.

Wir möchten euch mit diesem Artikel zeigen, wie ihr euren Lebenslauf besser formuliert. Wir gehen auf die wichtigsten Bestandteile eines Lebenslaufs ein. Die Bereiche, die sich Recruiter zuerst ansehen. Wir zeigen euch, wie ihr euch mit ein paar Kniffen vom Wettbewerb absetzen könnt. Das sorgt für mehr Erfolg bei eurer Bewerbung.

Muster und Vorlagen von Lebensläufen im Internet

Wie gesagt gibt es unzählige Muster und Vorlagen von Lebensläufen im Internet. Viele dieser Muster sind eine gute Grundlage. Ihr solltet jedoch nach Herunterladen bestimmte Teile anpassen. Individualität zahlt sich aus. Klasse vor Masse im Bewerbungsprozess! Viele Arbeitgeber bewerten den Lebenslauf höher als ein Anschreiben, enthält er doch wesentlich mehr Informationen zum Bewerber. Welche Teile ihr unbedingt anpassen sollt, erfahrt ihr später im Text.

Der Lebenslauf ersetzt das Anschreiben

Der Lebenslauf ist das zentrale Element der Bewerbung. Personaler oder Recruiter schauen sich den Lebenslauf als Erstes an - noch vor dem Anschreiben. Sie fällen ihre erste Entscheidung auf Basis der Informationen, um ungeeignete Kandidaten auszusieben. Da ist es klar, dass euer Lebenslauf aussagekräftig sein muss.

Viele Arbeitgeber legen mittlerweile weniger Wert auf ein Anschreiben. Der Grund liegt in der geringen Aussagekraft im Vergleich zum Lebenslauf. Hinzu kommt, dass viele Bewerber mobil auf Jobsuche sind. Sie können ein Anschreiben mit Smartphone oder Tablet nicht ordentlich formulieren. Viele Bewerber verzichten daher eher auf eine Bewerbung. Dies führt bei vielen Unternehmen, vorrangig beim weniger bekannten Mittelstand, zu weniger Bewerbungen. Sie verzichten daher auf ein Anschreiben. Deshalb hat das Anschreiben in den letzten Jahren an Bedeutung verloren - der Lebenslauf hingegen gewonnen.

Dem Lebenslauf Charakter geben

Struktur und Formulierungen des C.V.s oder Curriculum Vitae, wie ein Lebenslauf auch genannt wird, könnt ihr verändern. Euren Werdegang nicht! Zum wichtigsten Teil eines Lebenslaufs gehört eure schulische und berufliche Laufbahn. Seid hier bei den einzelnen Stationen konkret und lasst keine Station aus. Solltet ihr arbeitssuchend oder in Elternzeit gewesen sein, erwähnt auch dies. Zeigt jedoch auch, dass ihr diese Zeit aktiv genutzt habt. Ihr habt möglicherweise eine interessante Fortbildung besucht, oder euch im Selbststudium in ein spannendes Fachthema eingearbeitet. Der Recruiter wird es euch danken, denn er sieht dadurch euer Engagement.

Der Hauptbestandteil des Lebenslaufs sind eure beruflichen Stationen. Stellt diese in umgekehrt chronologischer Reihenfolge dar. Nennt den aktuellen oder letzten Arbeitgeber stets als Erstes. Gebt zu jeder Station euren Jobtitel an. Habt ihr mehrere Positionen bei einem Arbeitgeber inne gehabt? Dann führt den Arbeitgeber sowie die gesamte Zeit der Beschäftigung als Erstes auf. Erwähnt darunter die einzelnen Stationen bei diesem Arbeitgeber, Zeitraum der Beschäftigung und Jobtitel.

Hierzu unser Tipp: Kein Recruiter kann jedes Unternehmen kennen! Speziell dann nicht, wenn es sich um einen kleinen Mittelständler handelt. Sogar Hidden Champions, das sind Marktführer im Mittelstand, sind nicht jedem Personaler bekannt. Stellt eure beruflichen Stationen daher konkret dar. Der Recruiter kann dann besser erkennen, wie gut ihr zur Stelle passt. Damit vermeidet ihr unnötige Absagen aufgrund fehlender Informationen. Gebt Details zu jedem Arbeitgeber an. Angaben zur Branche, Mitarbeiterzahl und Umsatz sind wichtig. Sollte euer Arbeitgeber zu den Marktführern seiner Branche gehören, erwähnt auch dies. Denkt beim Schreiben eures Lebenslaufs aus der Sicht eines unwissenden Dritten.

Führt zu jeder Station die wichtigsten fünf bis sechs Aufgaben stichwortartig auf. Ihr könnt euch für vergangene Positionen an euren Arbeitszeugnissen orientieren. Erwähnt bei jeder beruflichen Station erzielte Erfolge und/oder erhaltene Auszeichnungen. Dadurch vermittelt ihr jedem Recruiter ein gutes Bild. Vergleichen könnt euren Lebenslauf mit einer Produktbeschreibung eines Smartphones oder Notebooks. Hier wollt ihr auch möglichst konkret auf einen Blick wissen, wofür ihr euer Geld ausgebt. Genauso ist es im Recruiting. Wichtige Informationen auf einen Blick sind die Basis für ein besseres und faires Urteil. Dichtet dabei nichts hinzu und seid nicht zu ausschweifend. Schon so mancher, der mit unwahren Angaben in seiner Bewerbung aufgefallen ist, hat während der Probezeit seinen Job verloren.

Lebenslauf erstellen - besser formulieren, erfolgreicher bewerben - Zusammenfassung

Muster und Vorlagen im Internet - gute Grundlage, aber individuell anpassen

Lebenslauf ersetzt Anschreiben - Sinneswandel bei Arbeitgebern durch mobile Jobsuche

Dem Lebenslauf Charakter geben - Stationen konkret darstellen, bei der Wahrheit bleiben

Auf Mojob findet ihr durchschnittlich 130.000 Jobs für eure Jobsuche. Probiert unsere Tipps bei der Erstellung oder Anpassung eures Lebenslaufs aus. Mit ein wenig Übung geht das schnell und ihr habt mehr Chancen bei eurer Bewerbung.

Viel Spaß bei eurer Jobsuche und viel Erfolg bei eurer Bewerbung! Bleibt bitte gesund!

Euer Mojob-Team



Veröffentlicht in der Kategorie: Für den Bewerber